Raumklimatisierung bedeutet mehr als nur die Kontrolle von Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit!

 Qualitativ hochwertige und effiziente Technologien in Raumklimageräten befreien die Luft zusätzlich von Schadstoffen, schaffen ein gesundes Raumklima und erhöhen damit spürbar die Lebensqualität.

Die Klimatisierung spielt eine fundamentale Rolle für das Wohlbefinden zu Hause oder bei der Arbeit.
Die Wahl des besten Systems ist einer der wichtigsten Aspekte, um optimale Leistung und ein Maximum an Komfort zu erreichen.
Der geräuscharme Betrieb der Innengeräte und deren einfache Installation machen Klimageräte Ideal für jedes Zuhause oder Büro.

Sie sind aber auch für Geschäfte, Arztpraxen, Kanzleien, Server- und Technikräume und Produktionsstätten bestens geeignet.

  • Splitklimaanlagen
  • Wandsplitklimaanlagen
  • Deckensplitklimaanlagen
  • Konsolsplitklimaanlagen
  • Unterdeckensplitklimaanlagen
  • Kanalklimageräte
  • Standklimageräte
  • Multisplitklimaanlagen
  • VRF-Klimaanlagen
  • VRF-2-Leiter-Systeme
  • VRF-3-Leiter-Systeme
  • Mobile Raumklimageräte
  • Entfeuchter

Splitklimaanlagen

Splitklimaanlagen bestehen hauptsächlich aus zwei Komponenten, dem Split-Innengerät und dem Split-Außengerät:

Das Innenklimagerät besteht hauptsächlich aus einem Wärmetauscher, einem Verdampferlüfter und einer Steuerplatine. Die Split-Innengeräte gibt es in vielen verschiedenen Einbauvarianten, so dass jeder technische und optische Einsatzbereich abgedeckt werden kann.


Im Außengerät befindet sich ein energieeffizienter, inverter geregelter Klimakompressor, ein Wärmetauscher und ein Außenventilator. Die Geräte sind für die Außenaufstellung geeignet. Sie sind durch ein seewassergeschütztes Außengehäuse gegen Korrosion geschützt. Durch ihre niedrigen Betriebsgeräusche empfiehlt sich der Einsatz dieser Geräte auch in dicht bebauten Wohngebieten oder Bürokomplexen.

Alle Splitklimaanlagen werden grundsätzlich mit Hilfe von zwei Kältemittelleitungen sowie einer Elektrosteuerleitung miteinander verbunden. Außerdem muss vom Innenklimagerät ein Kondenswasserschlauch nach außen oder in einen Abfluss verlegt werden, um anfallendes Kondensat während des Kühlens / Entfeuchtens abzuleiten.

Fast alle von uns angebotenen Splitklimaanlagen werden mit dem umweltfreundlichen Kältemittel R32 betrieben. Dadurch ist eine sehr gute Energieeffiziens gegeben.

Alle von uns angebotenen Splitklimaanlagen werden als Wärmepumpensystem zum effizienten kühlen und heizen, für den saisonalen oder ganzjahres Betrieb ausgelegt.

Somit haben Sie die Möglichkeit, Splitklimaanlagen in Büros, Geschäftsräumen, Restaurants, Wohnungen, Dachgeschosswohnungen, Schlafzimmer und technischen Räumen einzusetzen.

Multisplitklimaanlagen

…sind immer eine gute Investition!
Mit nur einem invertergesteuerten Außengerät heizen und kühlen Sie bis zu 5 Innenräume.

Die Temperaturen der einzelnen Räume können unabhängig voneinander geregelt werden.

Ihre Vorteile: Preis und Platz

  • Reduzierte Installationskosten und weniger Platzbedarf gegenüber Einraumlösungen (Single-Split Anlagen)
  • Große Auswahl an Innengeräten für den privaten oder kleineren gewerblichen Bereich, um Ihre individuellen Anforderungen perfekt abzudecken

Maßgeschneidert und langlebig

  • Hohe Flexibilität beim Einbau durch große, maximal mögliche Höhendifferenzen und Leitungslängen, vor allem bei den größeren Außengeräten
  • Exklusive Qualität: Energieeffizienz, Zuverlässigkeit, niedrige Betriebskosten und eine lange Lebensdauer

Konsolsplitklimaanlagen

Bi-Flow Konsolsplitklimaanlagen sind eine komfortable Lösung.

Durch ihre kompakte Bauform lassen sich diese unauffällig unter Fenstern oder Heizkörpernieschen einbauen. Durch die einstellbaren Luftauslässe kann die gekühlte Luft nach oben ausgeblasen werden. Im Heizbetrieb kann die Luft über einen Bodenauslass angenehm von unten ausgelassen werden.

Diese Geräte eignen sich wunderbar als Luftwärmepumpe zum energieeffizienten Heizen als Ersatz für kostspielige Nachtspeicheröfen.

4-Wege Deckenkasseten Splitklimaanlagen

4-Wege Deckenkassettengeräte eigenen sich wunderbar dort wo abgehangene Decken vorhanden sind. So kann die Klimaanlage optisch unauffällig in der Decke integriert werden. Die technische Verrohrung der Anlage ist so über der Decke möglich und dadurch auch optisch nicht wahrzunehmen. Durch verschiedene Einstellmöglichkeiten der Luftaustritte kann der zu klimatisierende Raum fast zugfrei klimatisiert werden.

Deckenkassetten sind bis zu einer Kälteleistung von 5,6 kW im Eurorastermaß erhältlich.

Sonderbauform im runden Design sind ebenfalls in unserem Lieferprogramm.

VRF – Klimaanlagensysteme

Das englische VRF steht für „Variable Refrigant Flow“ und bedeutet „variabler Kältemittelmassenstrom“.

VRF-Klimageräte gehören zur Gruppe der Direktverdampfer, die bei der Energieübertragung ohne zusätzliches Wärmetransportmedium auskommen. Das Kältemittel fließt direkt von der Wärmepumpe zu den angeschlossenen Innenklimageräten. Bei diesem Prinzip sind die Energieverluste besonders gering. Zur Leistungsregulierung kommen DC-Inverter-Regler, also Regler mit einer variablen Spannungsversorgung, zum Einsatz. Sie ermöglichen eine stufenlose Leistungsanpassung der Kältekompressoren an den aktuellen Bedarf der Innenklimageräte. 

Details

VRF-Klimasysteme bestehen aus einer oder mehreren Außengeräten und oft einer großen Anzahl von Innenklimageräten, die mittels Kältemittel führenden Rohrleitungen miteinander verbunden sind. Hinzu kommen Bedienelemente zur Steuerung der einzelnen Innenklimageräte oder Klimazonen, mit den unterschiedlichen Bedienparameter wie Temperatur, Gebläsestufen oder Timer-Einstellungen gewählt werden können. Es können auch zentrale Fernbedienungen mit WebFunktion zum Einsatz kommen, die je nach Wunsch auch mit der Gebäudetechnik kombinierbar sind. Die Informationsübertragung zur Regelung des Kältestroms erfolgt in der Regel über BVS-Kommunikationsleitungen. Dabei werden Informationen über Betriebszustände von elektrischen Einspritzventilen, zur aktuellen Überhitzung und Unterkühlung, zu EIN-und Ausgangstemperaturen der Verdampfer und Verflüssiger sowie zu den jeweiligen Raumtemperaturen abgerufen und an das Außengerät übermittelt. Diese Daten werden vom Außengerät ausgewertet und so automatisch der optimale und energieeffizienteste Betriebspunkt der Anlage eingestellt. Da diese Anlagen meistens in höheren Leistungsbereichen anzusiedeln sind, eignen sie sich optimal zur Klimatisierung verschiedener Gebäudetypen. Dazu zählen neben Bürogebäuden, Hotels, Kliniken, Ärztehäusern und öffentlichen Gebäuden auch Boutiquen, Kanzleien, Arztpraxen, Gewerbeobjekten, Einzelhandelsgeschäfte, Märkte, Apotheken und Mehrfamilienhäuser.

 Die wesentlichen Vorteile von VRF-Klimasystemen liegt in der vielseitigen Einsetzbarkeit, der einfachen Installation, ihrer hohen Jahresarbeitszahl durch den Einsatz leistungsgeregeltes Verdichten gerade im Heizbetrieb sowie die problemlose Einbindung in Gebäudemanagementsysteme. Durch die geringen Abmessungen der kompakten und relativ leichten VRF-Außenklimageräte sowie die geringen Rohrleitungsquerschnitte eignen sich VRF-Klimasysteme sowohl zur Installation in Neubauten als auch im Gebäudebestand. Des Weiteren unterscheiden wir bei VRF-Klimasystemen zwischen 2-Leiter-, und 3-Leitersystemen. Beim 2-Leiter-System können wir beim Betrieb der Anlage zwischen Kühlen oder Heizen entscheiden, d.h. es kann immer nur ein Betriebsmodus für alle angeschlossenen Innengeräte gefahren werden. Dieses System ist kostengünstiger in der Anschaffung als ein 3-Leiter-System und wird dort eingesetzt, wo sie Anlage nur saisonbedingt zum Kühlen oder Heizen verwendet wird. Die 3-Leiter-Technologie ist in der Lage, die innerhalb der Innenklimageräte aufgenommene Wärme über das Kältemittel an ein anderes Innenklimagerät systemintern weiterzuleiten. Im Vergleich zu einem Standard VRF 2-Leiter-System werden zusätzliche Umschaltboxen in den Rohrleitungssträngen vor jedem Innenklimagerät oder Gruppe installiert, die die Hauptaufgabe der Wärmeverteilung übernehmen. Je nach auf dem Bedienelement gewählten Modus (Kühlen/Heizen) leitet die Umschaltbox, wie eine Weiche, das Kältemittel durch das Innenklimagerät. Durch die Kombination von Umschaltbox und Innenklimagerät kann somit für jedes Gerät individuell die Betriebsart zwischen Kühlen/Heizen gewählt werden. Sehr effektiv ist die 3-Leiter-Technologie z.B. bei Gebäuden mit einer Nord- und Südausrichtung. Hier kann die Wärmelast der Südräume zu den Innenklimageräten der Nordräume transportiert werden um diese zu heizen. Ebenso werden solche Anlagen dort eingesetzt, wo technische Räume, Serverräume oder Produktionshallen mit großer Wärmeentwicklung vorhanden sind. Dort kann die Abwärme mittels Wärmetauscher zum Heizen von Büroräumen genutzt werden. Außerdem werden VRF-Klimasysteme immer mehr in Lüftungsanlagen eingesetzt. Da bei den meisten Lüftungsanlagen meisten mehr als 90% der aus dem Raum entzogenen Abluftenergie durch einen Kreuzwärmetauscher zurückgewonnen wird, kann die Zuluft mit Hilfe der Luft-Luft-Wärmepumpe auf die gewünschte Solltemperatur sehr energieeffizient auftemperiert werden. Dadurch ist nur noch ein Kühlregister notwendig in dem je nach Bedarf gekühlt oder geheizt wird und es wird kein Heizregister für Warmwasser oder ein weiteres Kühlregister mit dem dazu gehörigen Kaltwassersatz mehr nötig. Dies spart neben Platz auch Investitions-, Betriebs und Wartungskosten. Hierbei kann die höchste Energieeffizienz der VRF-Systeme erreicht werden. Diese Anlagen sind Luft-Luft-Wärmepumpen und können traditionelle Heizungsanlagen sehr effizient und umweltschonend ersetzten da sie bis zu einer Außentemperatur von minus 20° ohne Verluste heizen können.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner – lassen Sie uns ins Gespräch kommen!

  • info@lepping-kaelte.de
  • Vor’m Luer 37
    59757 Arnsberg-Holzen
  • 02932 / 32699
  • 02932 / 38120